Download Ratgeber Einbürgerung und Einbürgerungstest



Vorbereitung Sprachtest Einbürgerung: So klappt es

Samstag, 27. Oktober 2018
Wer eine Vorbereitung auf den Sprachtest zur Einbürgerung plant, sollte rechtzeitig anfangen.

Die Vorbereitung auf den Sprachtest zur Einbürgerung kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Vorbereitung zum Sprachtest zur Einbürgerung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Glücklicherweise gibt es aber sehr wertvolle Tipps, mit denen man diese Zeit ganz besonders gut nutzen kann – und wir haben einige davon hier versammelt. 

Vorbereitung Sprachtest Einbürgerung: Das Sprachniveau feststellen

Bevor Sie sich an die Vorbereitung zu dem Sprachtest für Ihre Einbürgerung machen, sollten Sie wissen, auf welchem Stand Sie aktuell die deutsche Sprache beherrschen. Um das herauszufinden gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können beispielsweise im Netz nach Einstufungstests suchen. In der Regel finden Sie auf den Seiten der großen Sprachinstitute, so wie zum Beispiel telc Links und Hinweise, wo und wie Sie den Sprachtest machen können.

Eine andere Möglichkeit ist die Sprachschule oder Volkshochschule vor Ort. In der Regel wird überall wo ein Sprachtest angeboten wird, auch ein Einstufungstest gemacht. Denn schließlich will das Lehrpersonal wissen, auf welchem Stand die Schüler sind. Noch dazu werden die Schüler je nach Sprachniveau in unterschiedliche Klassen eingeteilt. Denn Schüler, die komplett verschiedenen Niveaustufen angehören, lernen die Sprache meist nicht so gut wie Schüler, die auf einem vergleichbaren Niveau sind.

Vorbereitung Sprachtest Einbürgerung: Belegen Sie einen Kurs

Natürlich kann man die deutsche Sprache im Selbststudium lernen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es unter der Anleitung eines fachkundigen Lehrers besser klappt. Daher belegen viele Personen zur Vorbereitung auf den Sprachtest zur Einbürgerung einen Sprachkurs. Mittlerweile gibt es an den meisten Sprachschulen Kurse, die direkt auf diesen Sprachtest ausgerichtet sind. Neben der Anleitung durch das Lehrpersonal spricht für diese Kurse auch, dass man im Verbund mit anderen die Sprache lernt. Denn Kommunikation ist ein immens wichtiger Bestandteil beim Sprachenlernen. 

Vorbereitung Sprachtest Einbürgerung: Machen Sie sich einen klaren Plan

Bevor Sie sich nun Hals über Kopf in die Unterrichtsmaterialien stürzen, sollten Sie sich einen klaren Plan machen. Es ist schon oft genug vorgekommen, dass Lerner voller Enthusiasmus angefangen haben, aber genau so schnell auch wieder die Lust am Lernen verloren haben. Das bringt natürlich nicht viel, denn bei der Vorbereitung auf den Sprachtest zur Einbürgerung hilft nur Ausdauer. 

Machen Sie sich daher einen detaillierten Ablaufplan für die Vorbereitung und halten Sie die auch ein. Denken Sie bei dem Plan vor allem auch an die Pausen. Denn jeden Tag pauken bringt auch nichts – hin und wieder muss es auch etwas Ablenkung sein. 

Vorbereitung Sprachtest Einbürgerung: Welcher Lerntyp sind Sie?

Wenn Sie wissen, zu welchem Lerntyp Sie gehören, klappt die Vorbereitung auf den Sprachtest zur Einbürgerung gleich nochmal so gut. In der Lerntheorie unterscheidet man aktuell zwischen vier verschiedenen Lerntypen:

  • dem visuellen Lerntyp
  • dem kommunikativen Lerntyp
  • dem motorischen Lerntyp und
  • dem auditiven Lerntypen

Alle vier Lerntypen sollten verschiedene Methoden verwenden, um neue Dinge zu lernen. Diese Form der Vorbereitung eignet sich daher nicht nur für die Vorbereitung auf den Sprachtest zur Einbürgerung.

Vorbereitung Sprachtest Einbürgerung: So bereiten sich die unterschiedlichen Lerntypen vor

Der visuelle Lerntyp wird die größten Erfolge bei der Vorbereitung auf den Sprachtest zur Einbürgerung erzielen, wenn er die Dinge vor sich sieht. Vokabeln und grammatikalische Regeln schreibt sich der visuelle Typ daher am besten auf und sieht sie sich so oft wie möglich an. Es kann auch helfen, Merkzettel an Küchenschränke oder den Badezimmerspiegel zu hängen. So sieht man den Lernstoff mehrmals am Tag.

Der kommunikative Typ dagegen lernt am besten, wenn er die Sprache spricht. Diese Menschen sind am erfolgreichsten, wenn sie in Gruppen mit anderen Lernenden oder Muttersprachlern üben. 

Der motorische Lerntyp sollte Vokabeln und Regel mehrmals schreiben, um sie zu lernen.

Der auditive Lerntyp ist erfolgreich, wenn er Vokabeln hört. Diesem Lerntyp hilft es zum Beispiel, wenn er Musik oder das Fernsehprogramm in der Landessprache hört. 

 

Bildnachweis: Fotolia RioPatuca Images

Goethe Zertifikat B1

Dienstag, 27. Februar 2018

Das Goethe-Zertifikat B1 wird von ÖSD, der Universität Freiburg (Schweiz) und dem Goethe Institut angeboten. Hierbei handelt es sich um eine Prüfung der Sprache Deutsch. Zum Erreichen des Zertifikats müssen zunächst vier Module absolviert werden. Die Module sind in

  • Schreiben
  • Hören
  • Sprechen
  • Lesen

unterteilt. Alle Module können entweder paarweise oder einzeln abgelegt werden. Die Prüfungen des Goethe Instituts können von jeder Person in Anspruch genommen werden. Ebenso müssen Interessenten kein Mindestalter erreicht haben oder de deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Das Goethe-Zertifikat B1 richtet sich sowohl an Erwachsene, wie Jugendliche. Grundsätzlich erleichtern Grundkenntnisse den Einstieg und die Vorbereitung auf die Prüfung.

» weiterlesen

Integrationskurs des BAMF

Dienstag, 20. Februar 2018

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bietet Integrationskurse an, welche sich aus einem Orientierungskurs und einem Sprachkurs zusammensetzen. Der gesamte Integrationskurs nimmt insgesamt etwa 700 Unterrichtseinheiten in Anspruch. Jede Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten. Abhängig von Ausrichtung und bereits vorhandenen Kenntnissen kann ein Kurs auch bis zu 1000 Unterrichtseinheiten umfassen. Verfügen Personen über ausgesprochen gute Voraussetzungen, kann ein Integrationskurs auch als Intensivkurs durchgeführt werden. Die zeitliche Ersparnis ist enorm, da ein Intensivkurs lediglich 430 Unterrichtsstunden umfasst.

» weiterlesen

Wichtige Informationen rund um den Einbürgerungstest

Samstag, 9. September 2017

Wenn Sie erfolgreich am Einbürgerungstest teilgenommen haben, werden gleichzeitig auch Kenntnisse über die hiesige Gesellschafts- und Rechtsordnung und die Lebensverhältnisse in Deutschland nachgewiesen. Dieses Wissen ist essentiell, um in Deutschland dauerhaft leben zu können und eingebürgert zu werden. Eine Anmeldung zum Einbürgerungstest können Sie bei einer offiziellen Prüfstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vornehmen.

» weiterlesen

Einbürgerung von ausländischen Mitbürgern in Deutschland

Freitag, 1. September 2017

 In der Integrationspolitik spielt die Einbürgerung von ausländischen Mitbürgern seit langem eine große und wichtige Rolle. Es bestehen feste Rechtsgrundlagen zur Einbürgerung in Deutschland und es gibt genaue Statistiken, die nach Herkunftsländern, Geschlecht und Alter aufgegliedert sind. Darüber hinaus werden auch Daten bezüglich der mehrfachen oder doppelten Staatsbürgerschaft erhoben.

Über diese amtliche Datenerhebung hinaus, geben Erhebungen zur empirischen Sozialforschung weitere Aufschlüsse zu der Bereitschaft von Ausländern zur Einbürgerung. Auch Hintergründe, bzw. Motive von ausländischen Mitbürgern hintergründigen Motiven werden betrachtet. Es wird auch thematisiert, wie die Einstellung von Deutschen gegenüber der Einbürgerung von Ausländern ist. Dabei wird auch betrachtet, wie sich diese Grundstimmung innerhalb der letzten Jahre verändert hat und welchen Einfluss dies auf die Gesamtsituation hat.

» weiterlesen

Wie werde ich Deutscher?

Mittwoch, 2. August 2017

Wer als Deutscher eingebürgert werden will, muss sich einem Einbürgerungstest stellen und 30 Fragen zu Deutschland beantworten. Geprüft wird beispielsweise an einer Volkshochschule. Hier können Fragen auftauchen wie etwa: „Welchen Minister gibt es in dem jeweiligen Bundesland nicht? Einen Justizminister, Finanzminister, Außenminister oder Innenminister?“ Eine weitere mögliche Frage ist: „Warum wird die Zeit im Herbst 1989 in der damaligen DDR als „Wende“ bezeichnet?“

» weiterlesen

Doppelte Staatsbürgerschaft

Donnerstag, 11. Mai 2017

Fakten und Gesetzestexte zur doppelten Staatsbürgerschaft

Kaum ein Thema wird in den Medien und in der Politik derzeit so heiß diskutiert wie die doppelte Staatsbürgerschaft. Im Jahr 2014 wurde von der CDU und der SPD gemeinsam beschlossen, dass Kinder die in Deutschland geboren sind und ausländische Eltern haben sowie die Voraussetzungen erfüllen, nicht mehr für ein Heimatland entscheiden müssen. Hier wurde ein Doppelpass ausgestellt, der den Kindern sowohl die deutsche wie beispielsweise die türkische, amerikanische oder russische Staatsbürgerschaft sicherte.

» weiterlesen

Keine doppelte Staatsbürgerschaft mehr?!

Freitag, 9. Dezember 2016

Auf ihrem Parteitag in Essen hat die CSU einen überraschenden Beschluss gefasst. Demnach soll die Optionspflicht für Kinder wieder eingeführt werden, deren Eltern Ausländer sind. Eine doppelte Staatsbürgerschaft soll nicht mehr unterstützt werden.

» weiterlesen