Download Ratgeber Einbürgerung und Einbürgerungstest



Integrationskurs des BAMF

Dienstag, 20. Februar 2018

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bietet Integrationskurse an, welche sich aus einem Orientierungskurs und einem Sprachkurs zusammensetzen. Der gesamte Integrationskurs nimmt insgesamt etwa 700 Unterrichtseinheiten in Anspruch. Jede Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten. Abhängig von Ausrichtung und bereits vorhandenen Kenntnissen kann ein Kurs auch bis zu 1000 Unterrichtseinheiten umfassen. Verfügen Personen über ausgesprochen gute Voraussetzungen, kann ein Integrationskurs auch als Intensivkurs durchgeführt werden. Die zeitliche Ersparnis ist enorm, da ein Intensivkurs lediglich 430 Unterrichtsstunden umfasst.

Was beinhaltet der Sprachkurs?

Der Sprachkurs selbst dauert 600 Unterrichtseinheiten. Innerhalb eines Intensivkurses reduziert sich die Dauer auf 400 Unterrichtsstunden. Spezielle Kurse können von beiden Modellen abweichen und dauern etwas 900 Unterrichtsstunden. Im Rahmen des Sprachkurses kommen wichtige Themen aus dem Alltag zur Anwendung. Es werden praktische Übungen durchgeführt, welche den Kursteilnehmern die Kommunikation im Alltag erleichtern sollen. Hierzu gehören:

  • Erziehung und Betreuung von Kindern
  • Soziale Kontakte und Freizeit
  • Wohnen
  • Konsum, Einkaufen, Handel
  • Beruf und Arbeit
  • Ausbildung, Weiterbildung
  • menschlicher Körper
  • Mediennutzung und Medien
  • Hygiene und Gesundheit

Darüber hinaus erfahren Kursteilnehmer mehr über die Kommunikation per Email oder Brief. Das Ausfüllen von Formularen und Unterhaltungen per Telefon sind ebenso Bestandteil des Kurses, wie Bewerbungen bei potenziellen Arbeitgebern. Bei Jugendlichen wird der Fokus zusätzlich auf Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz gerichtet. Der Deutschkurs wird mit einer Prüfung abgeschlossen, welcher als „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ) bezeichnet wird.

Inhalt Orientierungskurs

Direkt nach Beendigung des Deutschkurses, besuchen Teilnehmer den Orientierungskurs. In der Intensiv Ausführung umfasst der Kurs lediglich 30 Unterrichtsstunden. Der reguläre Zeitumfang beträgt 100 Unterrichtseinheiten und beinhaltet folgende Themen:

  • gesellschaftliches Zusammenleben und mögliche Formen
  • Kultur und Geschichte
  • wichtige Werte in Deutschland, wie beispw. Gleichberechtigung (Männer und Frauen), Toleranz, Religionsfreiheit
  • Rechte und Pflichten
  • deutsche Rechtsordnung

Der Orientierungskurs wird mit dem Test „Leben in Deutschland“ abgeschlossen.

Einstufungstest vor Kursbeginn

Bevor Teilnehmer mit dem Integrationskurs beginnen, werden sie einem Einstufungstest unterzogen. Der Test dient zur Einschätzung des Kenntnisstands der Kursteilnehmer. Im Rahmen dieses Tests kann ermittelt werden, bei welchem Abschnitt der Kurs begonnen werden kann.

Kursabschnitte könne übersprungen und wiederholt werden. Sollten Teilnehmer nach der Nutzung des entsprechenden Stundenkontingents nicht das Sprachniveau B1 erzielen, haben diese die Möglichkeit, einen Antrag auf Wiederholung von 300 Unterrichtseinheiten zu stellen. Wird der Antrag genehmigt, können die Teilnehmer noch einmal kostenlos an der Prüfung teilnehmen.

Ein Wechsel des Kursträgers wird unterstützt, wenn Teilnehmer den Wohnsitz wechseln, eine berufliche Tätigkeit aufnehmen, eine Ausbildungsstelle antreten oder die Möglichkeiten der Kinderbetreuung dies erfordern.