Download Ratgeber Einbürgerung und Einbürgerungstest



Sonderregelungen bei der Einbürgerung

Neben den üblichen Verfahren zur Einbürgerung in Deutschland, also durch Geburtsort, Abstammung, Anspruch oder Ermessen, gibt es Sonderregelungen für bestimmte Personengruppen, die die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen möchten.

Ehepartner

Ausländer in Deutschland, die noch keinen eigenen Anspruch auf Einbürgerung, aber seit mindestens zwei Jahren einen deutschen Ehe- oder Lebenspartner haben, können durch eine Sonderregelung eingebürgert werden...» weiterlesen

Familienmitglieder

Wer sich und seine Familie in Deutschland einbürgern lassen möchte, kann für seine Familienangehörigen einige Erleichterungen bei der Einbürgerung erreichen. Der Familie soll dadurch die Möglichkeit gegeben werden, mit allen Rechten gemeinsam in Deutschland leben zu können...» weiterlesen

Ältere Ausländer

Für ältere Ausländerinnen  oder Ausländer, die schon länger in Deutschland leben und jetzt durch Einbürgerung die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten möchten, gelten einige Sonderregelungen... » weiterlesen

Unionsbürger

Auch Mitgliedern der Europäischen Union soll die Einbürgerung in Deutschland im Sinne der europäischen Einheit erleichtert werden. So benötigen Unionsbürger keinen Nachweis über eine Aufenthaltsberechtigung... » weiterlesen

Staatenlose

Staatenlose sind Personen ohne Staatsangehörigkeit. Dadurch besitzen sie auch keine Rechte und Ansprüche wie normale Staatsbürger. Durch die Staatenlosigkeit fällt zudem eine Voraussetzung zur Einbürgerung weg, nämlich die Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit...» weiterlesen

Flüchtlinge

Als Flüchtling zählt, wer laut der Genfer Flüchtlingskonvention in seinem Heimatland keinen ausreichenden Schutz mehr bekommt, oder dort befürchten muss, verfolgt zu werden. Für Flüchtlinge gelten besondere Regelungen bei der Einbürgerung...» weiterlesen